Montag, 15. Dezember 2014

Marketingkampagnen in der Weihnachtszeit

Die vorweihnächtlichen Wochen bieten allen Marketeers dieser Welt bekanntlich unendlich viel Futter für emotionsgeladene Online-Kampagnen. Die Leute werden allmählich besinnlich, denken für kurze Zeit an ihre Mitmenschen und fühlen sich in der Vorstellung geborgen, dass uns der Planet zumindest an Weihnachten seine utopische Schokoladenseite namens „Weltfrieden“ zeigt.

Unsere Studienkollegen +Raphael Sallin und +Emanuel Roth haben ebenfalls einen Beitrag zu diesem Thema gepostet, in welchem sie teilweise auf dieselben Spots gestossen sind. 

Das Paradebeispiel in der Geschichte des emotionsgeladenen Christmas Marketing lieferte zweifellos Coca Cola. Noch heute ist dieser Truck allgegenwärtig und weltweit bekannt.

© demotix.com
In den vergangenen Jahren tauchten allerdings weitere anschauliche Exemplare erfolgreiche Kampagnen auf, weswegen wir euch an dieser Stelle einige Beispiele vorstellen möchten.

Air Canada

Mit ihrer Kampagne "Gift of Home" hat die Airline Auslandkanadier in London mit einem exklusiven Geschenk überrascht: Ein gratis Return-Ticket, damit diese ihre Liebsten über die Festtage in ihrem Heitmatland besuchen können. Die Story kann unter #ACgiftofhome auf diversen Social Media Kanälen verfolgt werden. 


John Lewis

Das britische Kaufhaus setzt auf Storytelling ohne Marke und stellt die Geschichte in den Mittelpunkt, in welcher ein kleiner Junge ein Weibchen für seinen Fantasie-Pinguin wünscht. Auch hier geht die Story von #MontyThePenguin weiter. 


Sainsbury

Die Kampagne der Supermarktkette Sainsbury geht ähnlich vor. Obwohl (oder gerade weil) sehr umstritten, findet die Story #ChristmasIsForSharing grosse Beachtung. 


WestJet

Kanadische Fluggesellschaften haben den Dreh offensichtlich bereits seit Längerem raus. Letztes Jahr war diese Kampagne eine der erfolgreichsten der Branche.

  
In diesem Jahr wurde die Kampagne in der dominikanische Republik auf wunderbare Weise weitergeführt.